hey Leute, willkommen auf meiner Page. bitte schreibt auch mal ins Gaestebuch oder kommentiert/bewertet die Bilder in der Gallerie. lg, Fabi

  Startseite
  Über...
  Archiv
  You know you are...
  PPP
  getting started
  briefing (VBS)
  my hostfamily
  school
  where I'll live
  pics
  Sprüche und Bilder
  andere Blogs
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    drummermartin
    - mehr Freunde




  Links
   Experiment e.V
   PPP
   ATS-Forum





http://myblog.de/ontheway2usa

Gratis bloggen bei
myblog.de





aaalt

5.11
Montag Abend war dann noch der french-spanish War, der wie jedes Jahr zwischen dem French- und spanishclub gemacht wurde. Zuerst gabs was Spanisches zu essen, dann wurden verschiedene Spiele zwischen den french und spanishschuelern gemacht, wie Wettessen zb. Fisch (ahhh zum glueck hatten die genuegend Spieler), irgendne Feigenartige spanische Frucht, ziemlich salzig und nicht besonders gut ( da hab ich 2. platz belegt), und Pudding, dann Schneckenweitspucken, Huckepackwettrennen, cart-rennen (ne plastikscheibe mit 4 raedern), vokabeln, und noch n paar mehr. Im Gegensatz zu den letzten Jahren, wo wohl meistens der spanishclub gewonnen hat, ham diesmal wir gewonnen . War alles ziemlich cool...

Am naechstens Wochenende (also 18.Nov) war das Finale des stateplayoffs, wo wir leider verloren haben. Hat trotzdem Spass gemacht (Pepband hat wieder gespielt.

Am Samstag hatten wir dann ein Dodgeball-Turnier in der Schule. Ich hatte davor nur den Film Dodgeball gesehen, aber die Regeln sind echt nich schwer, und das Spiel macht superviel Spass. Es gibt 2 Teams mit 6-10 Leuten auf nem Feld etwa so gross wie n Basketball oder Volleyballfeld. In der Mitte liegen 6 Baelle. Gespielt wird es aehnlich wie Voelkerball, jeder versucht die leute im andern Team zu treffen, wer getroffen wird muss raus (kann also nicht mehr spielen), wenn jmd. den Ball faengt, muss der Werfer raus und im Team des Faengers darf einer wieder reinkommen. Es wurde 5 minuten gespielt oder wenn ein Team keine Spieler mehr hatte...
Am Sonntag ham wir dann noch den neuen James Bond: Casino Royale angeschaut, der is ganz in Ordnung, obwohl andere Bonds besser sind...

Und am Montag hatte ich mein erstes Geraeteturnenpractice, was ziemlich anstrengend war, nach fast 4 Monaten ohne Training... Bin in nem Verein der leider fast ne halbe Stunde (mitm Auto) entfernt ist, und bin dort wohl so ziemlich der einzige Junge (ist offiziell ne gemischte Gruppe, aber sind nur Maedchen (6-12 Jahre oder so) drin... aber besser als nix. Und nebendran ham Cheerleader geuebt... xD
Die Halle is total cool, super Geraete und so, der Trainer is auch ziemlich nett.
4.12.06 22:31


state play-offs

Mal wieder waehrend ner CNC-hour, wo wir zur Zeit Schachfigueren herstellen..

Wie ich ja schon irgendwann mal erwaehnt habe, spielt unser Footballteam diese Saison sehr gut (nur einmal verloren, aber 11 mal gewonnen). Und nachdem wir letzte Woche zum 2. mal ankenny (ne andere Schule in DSM) sehr knapp besiegt haben (beim 1. mal wars n Fieldgoal in den letzten 3 sekunden, diesmal in der Nachspielzeit), haben wirs zum ersten mal ueberhaupt zu den Stateplay-offs geschafft, die in nem Stadium 2-2.5 stunden von hier entfernt indoor (!!) stattfinden. Das Halbfinale war letzten Freitag. Und da dort keine Marchingband spielen konnte (nicht genuegend Zeit in der Halbzeit fuer beide Bands), kamen von beiden Schulen die Peppbands (die normalerweise ja nur bei Basketballspielen spielen). Und da ich in der Peppband bin, war ich dort auch dabei, sogar ohne Eintritt zu zahlen.
In dem Stadium waren keine Ahnung viele Leute, bestimmt im 5stelligen Bereich (bei „normalen“ Spielen kamen ja schon 2-6000 Zuschauer), und da es beheizt war, hab ich zum 1. mal nich gefroren  , waehrend draussen der erste Schnee fiel...
War ziemlich cool, obwohl wir nur zwei Proben davor hatten.... und wir ham gewonnen! Naechsten Freitag is dann wieder im selben Stadium das Finale, wieder mit Peppband.

(immernoch langweilig, keine Ahnung, was der Lehrer grad macht)

Letzten Samstag war ich dann, nachdem ich erstmal bis um 12:30 geschlafen hatte (nach dem spiel sind wir erst um 1AM heimgekommen) mit der ganzen Familie in ner Mall (bzw. Nick und Debb ham Autos angeschaut), und abends mit Amanda, Grant und Emma erst in nem italienischen Fastfood und dann noch DVD schauen. Sonntag warn wir dann noch im Kino...
Hoffe, ich kann mal wieder pics hochladen, aber da ich zZ immer nur in der Schule am PC bin (die 15 minuten zwischen earlybird und 1. stunde 2mal pro Woche, und manchmal in CNC) kann des noch ne Weile dauern...
13.11.06 20:50


...

Weils mir grad langweilig ist, waehrend ner CNC-hour (computer-aided machining), wo ich den andern normalerweise Tage voraus bin, kommt mal wieder n kurzer Bericht, auch wenn ich ihn wahrscheinlich erst uebermorgen abschicken kann (heute ist Mittwoch).
Kann leider nach wie vor nur in der Schule meine Mails checken, da mein Mailaccount in meiner Gastfamilie irgendwie nicht funktioniert (ka warum)… und seit letzter Woche ist der PC von meiner Hostfam ganz geschrottet, so dass ich auch meine Blogeintraege nur in der Schule schreiben kann… Und da ich Montags und Mittwochs vor der Schule Early bird -PE (6:35AM) und Dienstags und Donnerstags Jazzband (6:50AM) hab, bleibt nur Freitag uebrig… (und fuer die naechsten 4/5 Freitage hab ich mich fuer nen Kaffeeverkauf mitm Scienceclub eingetragen, da Tyler (mein Gastbruder) eh schon um 7Uhr fuer ShowChoir-Band zur Schule muss…. Ahhh )
Also nich wundern, wenn ich auf Mails nich gleich antworte…
Letztes Wochenende war ich mit Tom, Kelsey und den andern von Homecoming auf ner Party im Haus von Freunden von Kelsey (riesiges Haus, mit Homekino, alles mit Holz verkleidet, total cool), mit Bonfire (grosses Lagerfeuer), wo Hotdogs und Marshmallows gegrillt wurde und dann ham wir uns alle auf ne Art Heuanhaenger fuern Traktor gesetzt, und wurden ne halbe Stunde oder so durch die Gegend gezogen… kalt aber lustig… Anschliessend noch ne DVD im Homekino =)…
Heute warn wir mit French IV auf nem Fieldtrip, haben von der 2. bis zur 6. Stunde n Theaterstueck angeschaut, in ner andern Schule (andere Seite von Des Moines), und warn anschliessend in nem Restaurant… das Theaterstueck war “der eingebildete Kranke” von Moliere, ziemlich gekuerzt aber zweisprachig (erst englisch, dann Franzoesisch)… Trotz Feueralarm, der uns nach ner halben Stunde alle rausgeschickt hat, wars ziemlich cool, zumal ich das Stueck schon kannte (wer kann schon sagen, dass er n Theaterstueck in 3 Sprachen gesehen hat? xD)…
Heute abend ist schon wieder Football (des wird verdammt kalt, ich glaub die rechnen mit 19 Grad Fahrenheit, was ca 5 grad C UNTER Null ist…. Und dann der wind hier…), da unser Team diese Saison ziemlich gut gespielt hat, und jetzt (die normale Saison endete letzte Woche) bei den Play offs mitspielen darf, ne Art Meisterschaft…
In 2 Wochen oder so beginnt dann die Basketballsaison, wo ich wahrscheinlich in der Pepband spiele (wie Marchingband fuer Football)…

Weiss nich, ob ichs schon irgendwo geschrieben hab, vor 2 Wochen war ja Allstate-audition… war ganz lustig, ziemlich viele Leute an allen moeglichen Instrumenten, die in die Band wollten… naja habs nicht unter die 12 Klarinetten geschafft, die in diesem District (wohl einer der schwierigstens) genommen wurden (von 50-60 die wollten), da ich aber eh nicht damit gerechnet hatte, wars nich schlimm… mitte-ende November ist dann noch Audition fuer die Sciba-band, mit den selben Stuecken wie Allstate, wo ich’s dann auch noch probiere…
3.11.06 14:38


Deutschuntericht, Jazzband und marchingband contest

(schon vor 3 Tagen geschrieben, aber da konnte ichs nich abschicken)

Ich sollte heute mit Kelsey (ich glaub ich hab schonmal irgendwo geschrieben, dass ihre Eltern ne Weile in Deutschland gelebt haben, und sie n bisschen Deutsch kann) in ihre Online-German-class gehen.
Sie ist da normalerweise alleine in ner Art Computerraum, mit ner Kamera auf der andern seite des Raumes, und einer ueberm Kopf. Dann sind da noch Schueler von 4 oder 5 anderen Schulen, zwischen 3 und 8 Schueler jeweils und eine Lehrerin, nur dass man die halt nur aufm Fernsehbildschirm sieht, und ueber Lautsprecher hoert.
Da es nur German1 war, ging es nur um sehr einfache Sachen, am Anfang ein Quiz ueber Konjugationen und n paar Vokabeln (Das Quiz wurde per Fax geschickt und dann ausgefuellt wieder zurueckgeschickt), dann noch Hausaufgabenbesprechung, und dann sollten die Amis jeweils die Austauschschueler (in fast jeder Schule waren ATS, in einer sogar 3) auf deutsch vorstellen, und dann sollten wir noch Fragen beantworten, Lieblingsband, was wir am meisten vermissen, und moegen, das uebliche halt

Letzten Samstag warn wir aufm Marching band contest, wo meine Gasteltern beim Aufbau der Drumline geholfen haben, und ich dann spontan die Flaggen der Colorguards einsammeln helfen sollte, und auch beim Instrumente tragen. Bei diesem Contest in ner benachbarten stadt (30min. oder so), waren ziemlich viele Marchingbands, und zum ersten Mal hab ich auch die Musik gut gehoert, was bei den Footballgames schwer is, weil alles so laut ist. War ziemlich cool, auch die andern Bands, und unsere Marchingband hat die best moegliche Wertung bekommen. Abends warn wir (Tyler, und 5-6 bandkids) dann noch auf nem andern Contest in ner andern Stadt, nur zum Zuschauen…. War auch cool, nur leider verdammt kalt (ich schaetze, die Temperaturen sind aehnlich wie in Deutschland, aber hier weht fast immer n sehr kalter Wind, und ich hatte nur ne Jeansjacke an und ne Decke), so dass ich dann um 10PM froh war, als der Rest meiner Familie kam, und wir nach ner halben Stunde noch “The Guadian” in Kino anschauen gegangen sind.

Und noch was coooooooles: Sam spielt Alto-Saxophon (des war noch nich des coole ), und Tyler hatte schon vor 2 Wochen oder so mal vorgeschlagen, ich sollte mal Sam’s Sax ausprobieren, und wenn moeglich fuer Jazz2 mich eintragen.
Hab also letzte Woche Sam’s Sax ausprobiert, was ziemlich lustig war. Dann am naechsten Tag zum Banddirector und gefragt, ob ich noch upsignen kann. Er meinte dann, er haette schon 4 oder 5 Alto Sax’s (des is des normale Saxophon), aber ich koenne Tenorsax (eine Nummer groesser) spielen.
Was auch total cool ist… Jazz2 is Dienstags und Donnerstags vor der 1. Stunde (also 7PM), und letzten Dienstag war des erste mal… Hatte an diesem Tag zum 1. mal n Tenor in den Haenden, des ich mit nem andern Maedchen, dass in Jazz1 (im gegensatz zu Jazz2 n regulaeres Fach) teile. So hat mir erstmal Justin (nicht mein Exgastbruder), der in Windensemble Tenor spielt die Griffe beigebracht (aehnlich wie die obere Oktave der Klarinette).
Hab also einiges zu tun ab naechster Woche (diese Woche will ich mir nicht zu sehr n anderes Instrument angewoehnen, wo am Samstag Allstate ist)…
20.10.06 14:38


neue Familie und so...

Hm… wo soll ich anfangen… manche ham’s schon mitgekriegt, andere nicht, jedenfalls bin ich seit Sontag in ner neuen Gastfamilie. Grund dafuer ist, dass mein Ex-Gastbruder Justin, der ja ne Art “Pflegesohn” bzw. – Bruder war, warum auch immer, zu seiner richtigen Familie zurueckmusste, da seine Grosseltern gedroht ham, sonst den Kontakt abzubrechen und ihm weder sein neues Auto, noch College zu bezahlen (was hier leicht mal im 6stelligen Bereich kosten kann).
Das bedeutete also, dass ich allein mit Joy wohnen muesste, was erstens “not supposed” ist (es sollten mindestens 2 Leute im Haushalt leben, aber die LC meinte, es sei meine Entscheidung) und zweitens ziemlich langweilig waere (es war schon mit Justin haeufig genug langweilig…).
Also lieber Familie wechseln… das war vor 4,5 Wochen… Joy hat das ganz gut verstanden, glaub, hat gleich der LC (local coordinatorin) 2 Namen genannt, wo sie die Familien ueber Matt kannte. Und eine der beiden Familien war eben diese, mein Bruder Tyler war einer der ersten, die ich hier ueberhaupt gekannt hab, da er n paar mal bei Matt war, und auch beim State Fair dabei war.
Bis die allerdings zugesagt hatten, verging fast ne Woche (verstaendlich), dann nochmal ne Woche, bis die LC die Familie anschauen konnte. Da konnte ich aber wenigstens zwischendurch mal das Haus und mein zukuenftiges Zimmer sehen, auf ner Party bei Tyler. Dann wurde mir gesagt, dass die Eltern eine Woche spaeter fuer eine Woche nach Italien fliegen, ich also erst danach kommen kann.
Joa, so hab ich also noch 4 Wochen allein bei Joy verbracht (war nicht soo schlimm, aber langweilig), und bin letzten Sonntag umgezogen.
Jetzt hab ich 2 Gastbrueder, Sam (11) und Tyler (16) und 2 Eltern, Nick und Debb. Nick, Sam und Tyler kannte ich auch schon ausm Martial Art, wo Nick trainiert, lebe in nem ziemlich grossen Haus, mit Billiard, Dart, Tischfussball, eigenem Zimmer mit riesigem Bett (wie n Ehebett, aber mit durchgehender Matraze), Schreibtisch (hatte ich bei Joy nich), und beinahe eigenem Bad (ab und zu geht jmd. Dort aufs Klo), alles ziemlich cool.
Essenstechnisch isses auch viel cooler, der Vater kocht gerne und gut, wir essen jeden Abend gemeinsam (vs. Microwellenessen vorm TV bei Joy).
Ok, so viel zur Familie…
Am Montag warn wir dann hier beim sogenannten Campus, nem Trainingscenter mit Indoorpool, Racketballfeldern, Kraft- und Ausdauergeraeten, Basketballfeldern und Tischtennis. Meine Hostfam hat dort ne Familienkarte, und konnte mich als ATS dort adden, so dass ich (theoretisch) wann immer ich will umsonst rein kann
13.10.06 14:36


Title

hab jetzt mal die meisten Bilder vom Homecoming sortiert, ihr muesst nur bei der Vorschau oben rechts auf "Position +/-" klicken, wenn sie nicht sortiert sind (weiss nicht, ob das gespeichert wird)
nur am Ende sind sie noch bisschen durcheinander...

wo ich schon dabei bin, kann ich auch noch kurz vom WE erzaehlen:

Freitag abend war ich mit vielen, die auch beim Homecoming Dance dabei waren (Kelsey, Ashley, Bjarke, Tsubasa, Alice, Tom und noch einige, deren Namen mir grad nich einfallen) erst in nem Mexicanischen Restaurant und dann beim Bowling. war auch diesmal voll cool, zumal ich n bisschen besser war als vor 2 Wochen
Hatte leider kein Foto dabei, vllt. bekomm ich fotos von den andern...

Gestern haben dann 2 Jungen (Brad und Bill) aus der Marching Band ein sogenanntes Cook-out veranstaltet. Ich hatte des zwar schon am Vortag mitbekommen, aber als Brad dann um 12PM ploetzlich in meim Zimmer auftauchte und mich weckte war ich doch etwas ueberrascht... also schnell duschen und mit zu Brad (ahhh der hatte ne Katze, aber diesmal hatte ich meine Tabletten dabei, war also nich soo schlimm), wo wir n paar Sachen geholt ham, und ne halbe stunde spaeter von Bill abgeholt wurden, und dann zur Schule gefahren sind.
Dort wurde dann ein Feuer im Grill angezuendet (omg, Amis und Grillen: Kohle und gaanz viel Spiritus, und dann ueber den flammen grillen...), und Hackfleisch gegrillt, und dann als Hamburger serviert, waren etwa 20 Leute da und ham zwischenzeitlich football gespielt (dass ich Football nicht mag, sagte ich bereits oder?)...
1.10.06 23:19


american parties, Schokoladenfondue, Scavenger hunt und erste progress reports.

das meiste wird jetzt wohl bissl durcheinander, wollte einfach mal wieder bisschen was erzaehlen.

letzten Freitag nachm Footballgame (das wir ziemlich hoch gewonnen haben) gabs wieder n Bandparty (also hauptsaechlich Leute aus den verschiedenen Bands der SEP), diesmal bei Taylor. War auch ziemlich cool (diesmal ohne Allergie ), wenn auch total anders als Parties in Deutschland... etwa 30 Leute, es gab Pizza, und wir ham Tischfussball (des die hier irgendwie Fussball oder was ziemlich aehnlichklingendes nennen, muss da mal genauer nachfragen, Playstation, Dart, und Billiard gespielt.
Am Samstag warn Tom und ich auf ner Geburtstagsparty von Halley, nem girl aus meiner Franzklasse. War auch ganz nett, hab vllt. n drittel der Leute gekannt, etwa 10 andere waren aus ihrer Volleyballmannschaft. Zu essen gabs Nachos mit selbstgemachter Hackfleischsosse (verdammt lecker), M&Ms und.... Schokoladenfondue. Hab sowas noch nie gesehen, geschweige denn selbst gegessen: Ananas (Pinapple), Bananen, Erdbeeren und marchmellos (hilfe, wie schreibt man des?? - halt die weisen suessen teile) wurden in heisse Schokolade getaucht, halt wie bei fondue, und dann gegessen... hat ... sagen wir interessant geschmeckt, auch wenn ich dann eher den ananas pur gegessen hab...
im Garten hatten die n riesiges Tram, wo ich dann auch ziemlich bald Saltos etc zeigen musste (endlich mal wieder n bisschen was richtung Turnen )
drinnen ham wir dann verschiedene eher langweilige Spiele gespielt (zumal ich probs hatte, weil das 1. spiel ne art Tabu war, man also worte beschreiben musste, und beim andern mit Definitionen von Worten..) stimmung war aber trotzem ganz cool...
und um 11PM sind dann alle wieder gegangen...

Am montag war dann noch des 1. Meeting des Frenchclubs: um 6PM ham wir uns getroffen, erst bissl kennenlernen, dann eine sogenannte Scavenger hunt: Jede Gruppe (1 French 4 -schueler und 5-6 andere) bekam eine Tuete, ein Woerterbuch und eine Liste mit vllt. 25 Franzoesischen Dingen, die wir in den naechsten 90 Minuten auftreiben sollten, in dem wir von Haus zu Haus zogen, klingelten und fragten.... Die Liste reichte von 17 Zahnstochern, uber 500dollar bill aus monopolo , ner Unterschrift eines Peters, Ananas und Pampalmuse (wir ham beides immerhin in Dosen bekommen) zu gebrauchten Zahnbuersten und einem Hausschuh.

Anschliessend gabs dann noch "franzoesisches" Essen, kaese, "Bagette" (das ziemlich scheisse geschmeckt hat), Nutella ("do u have this in Germany?"), und dann noch sandwiches (nich grad franzoesisch). War auch voll cool.

Diese Woche gibts/gabs auch Progress reports, Zettel fuer jedes Fach, auf dem schoen detailliert auflistet ist, wieviel Punkte man in den Tests und Hausaufgaben bekommen hat, und auf welcher Note man grade steht.
in Government hab ich mit 96% n A (bis zur letzten Homework hatte ich noch 100% , Physics mit 87% n B+ (ahh Physics war mal meine beste Note, aber immerhin...) 95% in History.
Also alles ganz in Ordnung (fragt mich nich, wie manche schueler hier Ds und Fs bekommen....

so far... lg
27.9.06 00:32


Homecoming week

ok, des koennte wieder etwas laenger werden, gibt viel zu erzaehlen.
und zwar war letzte Woche Homecoming Week.
Homecoming bedeutet das erste Heimspiel der Footballballmannschaft einer Schule, da in dieser Zeit ehemalige Schueler "nach Hause kommen" also die Schule besuchen sollen. Es begann mit einem Assembly (Versammlung) am Montag. Hatte eigendlich erwartet, irgendwas wegen 9-11 zu hoeren, des ja am Montag war, statt dessen spielte die marching band, Cheerleader und Dancegruppen. Ausserdem wurde der Homecoming Court vorgestellt; 5 Jungs und 5 Maedchen (alle Seniors), die wir in der Woche vorher waehlen sollten.
An den folgenden Tagen sollten sich alle wie "my Hero" , "little Child" und dann "Cowboy/Cowgirl" verkleiden (ich glaub in dieser Reihenfolge). Haben allerdings nicht sehr viele gemacht, pro Class vielleicht 3-4 im Schnitt, so sind wir Austauschschueler auch nicht weiter aufgefallen (hatten ja keine Moeglichkeit, uns so anzuziehen).
Am Donnerstag sollte dann jede Klasse in der Advisorstunde (ne art Klassenlehrerunterricht - einmal pro Woche) die Tuere oder den Gang schmuecken, meistens wurde der Widder (engl. rams, unser Schulsybol) gemalt, oder wie er einen wirbelsturm (das Zeichen der gegnerischen Schule im Footballgame) zerstoert. viel gold und schwarz, sah alles voll cool aus.
Donnerstag abend war dann Homecoming Parade, ein riesen Umzug durch Pleasant Hill, ein Vorort von DSM (Des Moines), bei dem verschiedene Clubs, die Sportmannschaften, politische Sachen, der Kindergarten, Feuerwehrwagen und etliche weitere Gruppen angetreten sind, und Bonbons etc. verteilt haben.
Auch die Teilnehmer des Homecoming Courts wurden jeweils in Paerchen in offenen Autos chauffiert.
Anschliessend war dann in der Sporthalle der SEP (South East polk Highschool - meine Schule) die sogenannte Coronation, bei der erst wieder die 10 Schueler des Homecoming Courts vorgestellt wurden, und dann feierlich der/die Homecomingqueen bzw. -king verkuendet wurde, die von allen Schuelern am Mittwoch gewaehlt worden waren.
Freitag war Black and Gold Day (unsere Schulfarben), da konnte ich immerhin mit nem schwarzen T-shirt dienen
Danach sind wir dann erstmal mit n paar andern ausm Wind Ensemble zum "Coffee House" gegangen, ner kleinen Kneipe, wo die wohl jeden Freitag hingehen (die letzten male konnte ich nicht), um was zu trinken, schwaetzen oder Hausi zu machen. dann sind wir im Claxon's (oder so aehnlich) , nem BBQ-Restaurant essen gewesen, um den 18. Geburtstag von Kiana (oder so aehnlich :-/) zu feiern. Anschliessend bin ich mit Tom (is in meiner Frenchclass) zur Schule gefahren, wo schon die Sophmores (10.Klasse) ihr Football game hatten, waehrend die meisten andern noch wegen Marching band wo anders hin mussten.
um halb 8 begann dann das eigendliche Footballgame. War ne richtig geile Stimmung (laessig so gut wie bei jedem WM-Spiel in Sigmaringen), auch wenn das Spiel nich so toll war (vllt. sollte ich mal die Regeln besser lernen, aber immerhin wars besser als mein 1. spiel, als es nur geregnet hat), aber immerhin haben wir (lol) 17:7 gewonnen.
Dann sind wir noch zu Sabrina gegangen, die bis um 12 ne kleine Party gemacht hat, bei der etwa 30 leute waren... war auch cool, nur dass ich die ganze Zeit am Niesen war, weil die etwa 10 Katzen hatte, die ich zwar nich gesehen, aber umso schlimmer an meiner Allergie gespuert habe...
einmal mehr cool gewesen, dass hier jeder sein eigenes Auto hat, wenn ich mir ueberlege, was wir alles gemacht ham, komplett ohne erwachsene, aber fast alle unter 18 und jedesmal n ganz schoenes stueck zu fahren...
Samstag war dann der lang ersehnte homecoming dance. Kelsey, ein Maedchen aus meiner Sportclass, hatte uns austauschschueler eingeladen, erst mit ihr und ihren Freunden zum Essen zu gehen (die Amis gehen wohl vorm Dance normal essen, Kelsey und ihre Freunde liessen sich aber lieber von ihren Eltern bekochen um Geld zu sparen), und anschliessend zum Dance zu gehen.
Waren dann aber nur Tsubasa von Japan und ich, die beim Essen dabei waren...
Motto war "Back to the 80's"... diesmal hatten sich so gut wie alle in 80ger Stil angezogen, (ok, alle bis auf uns Austauschschueler, die natuerlich nix 80ger stilmaesiges mitgebracht hatten), besonders die Maedchen hatten sich ziemlich viel muehe gegeben, mit Frisur, kleidern und Schuhen.
vorm Essen noch ewig langes Fotoshooting, dann zurueck zu Kelsey, wo's Nachtisch gab. Dann wieder zur SEP, wo in der Sporthalle der (??) Dance war. Die Halle war sehr schoen geschmueckt, es gab Trinken und Suessigkeiten, teilweise wohl sogar 80ger Musik, sonst "normale" Musik (ich kannte sogar einige Lieder).
Um 10PM sind dann wir wir 4 maennlichen Austauschschueler (Steffano aus Chile, Bjarke aus Daenemark, Tsubasa aus Japan und ich) mit Kelsey und 6 andern Maedchen und nem Freund von Steffano zum Bowlen (aehnlich wie Kegeln, aber viel schwerere Kugeln und 10 Kegel) gegangen. Ich waer gerne noch laenger geblieben (Dance ging bis 11:30PM), aber da ich mit meiner Hostmum ausgemacht hatte, dass ich mit Kelsey ging, die uns dann ja auch heimgebracht hat, "musste" ich halt auch mit, war aber auch voll cool.
Der ganze Tag war also richtig super, wieder neue Leute kennen gelernt, von denen ich mir nur 3 oder 4 Namen merken konnte oO...

Bilder von der homecoming week gibts auch, leider sind die total durcheinander, da des mitm Mac bissl anders als mit Windows ist, aber was solls...
18.9.06 00:36


Schule

so, da es nich viel zu erzaehlen gibt, kommt hier jetzt mal n bisschen ausfuehrlicherer Bericht ueber die Schule, bzw. ueber das, was ich in den ersten beiden Schulwochen hier erlebt habe.

fuer die, dies noch nicht wissen: ich hab jeden Tag 8 Faecher, und zwar immer die gleichen (das ganze 1. semester ueber). Jede Stunde dauert 45 minuten, dann 5 Pause, die gerade reichen, um auf den ueberfuellten Gaengen zum Locker zu gehen (was man fast jede stunde oder wenigstens alle 2 stunden machen muss, da die buecher so dick sind - jedes laessig 3-4 cm und man dadurch nicht viel auf einmal rumschleppen kann) und das naechste Klassenzimmer zu finden. entsprechend haeufig rennen die Schueler dann waehrend der Stunde aufs Klo, was die Lehrer auch immer erlauben (fast jede Stunde geht einer aufs klo).
Puenktlichkeit wird ziemlich gross geschrieben, schon wer beim Klingeln nur 2 Meter von der Tuer entfernt ist, wird schief angeschaut, wer spaeter kommt, bekommt einen Tardy. wenn man 3 Tardys im selben Fach bekommt, musst man in diesem Fach die Semesterarbeit schreiben, die normal freiwillig ist, und normalerweisse einen nur verbessern kann. ab 5 Tardys (pro Semester) bekommt man Nachsitzen, erst 30min. dann 60min. das steigert sich dann bis zu Samstagsschule oder schulverweis (bei 15 tardys fuer 3 tage schulverweis oder so). und schon in der 1. woche ham einige schueler Tardies kassiert. Allerdings sind auch die Lehrer beim Klingeln da, und hoeren auch puenktlich auf, kein lehrer hat bisher ueberzogen, und normal waren wir bisdahin auch mitm Stoff fuer diese stunde fertig. Frueher rauslassen tut aber auch kein Lehrer, selbst wenn wir 2min nur rumsitzen.
Wenn man wegen nem Lehrer zu spaet kommt, oder weil man aufs Sekretariat musste etc. bekommt man einen HallwayPass, einen Eintrag in den Planner (ne art kalender fuer Hausi etc) mit Unterschrift des entsprechenden Lehrers.
Ziemlich haufig werden hier Quizzes geschrieben, ne art kurztest, die aber auch verdammt einfach sind. Hab in der 1. Woche schon 3 geschrieben, in Historie hatte ich 10 von 10 Punken, in Accounting 124 von 125 und in Physics weiss ichs noch nicht. Bewertet werden die dann in 10%-schritten. 90-100% = A; 80-90 =B; 70-80 - C ; 60-70 = D drunter F (Failed) und soviel ich weis ab 98% A+
allerdings waren diese Tests auch verdammt einfach, teils True/False Fragen oder Vokabeln mit Definitionen verbinden.
Nur Physics is schwer, weil die da irgendwie total andere Regeln haben, zb runden die bei .5 so, dass die zahl davor gerade ist, und schreiben nur mit "significant values" wovon ich noch nie gehoert hab.
Hausaufgaben halten sich in Grenzen, aber mehr, als ich in Deutschland gemacht hab...

Nach der Schule hatten wir bisher 2mal pro Woche extra Proben fuers Iowa All-State Audition (siehe frueherer Beitrag) wo dann z.b. alle Klarinetten ( ich und noch 1 oder 2 maedchen) in einem der fast schalldichten Kaesten zusammen ueben koennen. letzten Donnerstag war das 1. meeting des Diversity clubs, wohin die lehrerin uns 5 Austauschschueler (Alice aus Frankreich - is in meim Franzkurs, Steffano aus Chile - is in meim Physicsclub, eine aus Thailand, einer aus Japan und einer aus Daenemark, deren namen ich nichmal aussprechen kann, die aber alle nett sind) eingeladen hat. (wat n satz...) dort sassen dann laessig 40-50 schueler auf den stuehlen und aufm boden rum, es gab kekse und Wasser, wir austauschschueler sollten uns kurz vorstellen, alle sollten n Blatt ausfuellen, mit erwartungen fuer den Club etc. Ausserdem kam dann noch n Speaker, der was ueber seine Drogenvergangenheit erzaehlt hat (hat ziemlich schnell geredet, so dass wir austauschschueler nich arg viel verstanden ham und statt dessen email-adressen ausgetauscht hab :-/ ).
denke, ich werd auch zu den naechsten Treffen gehen, die wohl alle 2 oder 4 wochen sein werden, und zwischendurch an wochenenden bei sozialen Einrichtungen helfen (obdachlose jugendliche, drogeneinrichtungen etc) oder verschiedene Speaker anhoeren.

Hinterher bin ich dann zum ersten mal mit einem der beruehmten gelben Schulbussen gefahren, was so n Abenteuer fuer sich war... aber von vorne:

ich wusste schon am morgen, dass Justin nicht mit in den Club kommt, weil er (mal wieder) arbeiten musste, und ich also nicht mit ihm heimfahren konnte (was ich normal mache). also hab ich vor der 1. stunde im Sekretariat nach gefragt, welchen schulbus ich nehmen bus. die meinten dann, den 3. in der reihe. ich also nach dem club zum 3. bus und gefragt, ob er nach "brook ridge court" faehrt. hier das erste oder hauptproblem: der wohnort hier heisst "brook village oder so aehnlich, und brook ridge court ist nur die Strasse. habe ihm die karte mit meiner adresse gezeigt, und er hat dann in allen bussen durchgefragt, wer dort hin faehrt. antwort : es gibt nur brook village (oder brook ridge village ka,) und dorthin faehrt bus nummer 6.
ich also dort hin, schon bisschen unruhig, weil ich nich sicher wusste, ob des jetzt des richtige ist. Busfahrer nummer 6 meinte dann, er faehrt nicht direkt dorthin, ich muesse bissl laufen, waer aber kein problem.
irgendwann dann an ner strasse , die ich vorher noch nie gesehen hab , meinte er dann, ich muesse jetzt aussteigen, naeher dran faehrt er nicht. wie ich dann mit bissl hilflosem Gesicht (sagt man das? jedenfalls das, worueber sich die Amis hier staendig lustig machen, wenn ich mal wieder kein plan hab, worueber grad beim lunch geredet wird) ausgestiegen bin und in die angedeutete richtung am highway aufm gruenstreifen langgelaufen bin, hat mich n 8.klaessler angesprochen, er muesse auch nach brook village (oder was auch immer). ich also hinterher. nach ner viertel stunde kamen wir dann an die einfahrt zu diesem ortsteil. problem: des sah voellig anders aus, als des was ich kannte. Sah mich also schon verzweifelt vom haus des 8 klaesslers bei Joy anrufend und bittend, dass sie mich wo auch immer abholt (ich wusste nich mal, ob sie zuhause ist). dann hat der Junge irgendwann nen Mann angesprochen und nach der Adresse auf meiner Karte (die ham wir von CIEE bekommen, mit allen wichtigen informationen drauf) gefragt, der dann meinte, es sei schon hier, aber weiter an der strasse entlang. und nach weiteren 10 minuten hab ich dann endlich ne bekannte strasse gefunden das problem war, dass dieser ortsteil 3 einfahrten vom gleichen highway aus hatte, was ich nich wusste, da wir immer von der andern seite kamen, und folglich immer den gleichen genommen haben. ausserdem ist dieser ortsteil verdammt viel groesser als ich bisher auf meinen spaziergaengen mitm hund gedacht hab, obwohl des immer so 30-45 minuten waren... naja, ende gut alles gut

am Freitag war dann unerwartet advisorstundenplan (das is normal jeden mittwoch, wo jeder Stunde 4 minuten geklaut werden und dafuer zwischen 2 und 3. stunde ne halbe stunde ne art klassenlehrer untericht stattfindet, wo zettel etc. ausgeteilt werden). in dieser zeit fand in der Aula dann ein hm. keine ahnung was statt, jedenfalls hat die marchingband gespielt, die Cheerleader ham was gemacht, die 5homecoming-queens und kings (?) die 2 tage vorher gewaehlt worden waren wurden verkuendet und n paar ehrungen von footballspielern etc wurden vorgenommen...

morgen ist dann schulfrei wegen laborday, wir werden verwandte von joy in Iowa City besuchen und uebernaechste woche ist homecoming woche. jeden Tag sollen sich die Schueler nach nem bestimmten motto verkleiden, Klassenfarben, Cowboy, Kindisch, my Hero und am Freitag is dann der Homecoming Ball, motto ist 80ger Jahre. wie ich des anstellen soll, mich hier als cowboy zu verkleiden, keine ahnung, im zweifelsfall als Austauschschueler gar nicht werd vllt. auch mal die andern Austauschschueler fragen.

so, dass wars fuer heute, unser Essen wird wohl demnaechst geliefert, werd dann morgen oder uebermorgen vllt. ueber iowa City erzaehlen.

apropos Essen: wenn ich mir so anhoer, was viele andere ATS (austauschschueler) so erzaehlen, hab ich mitm essen sogar noch ziemlich glueck. ich mein, gekocht wurde hier noch nie, aber immerhin bekomm ich jeden sonntag n leckeres Essen (mit normalem Fleich) bei den Grosseltern von Matt, in der Schule is das essen *relativ* gesund, dank eines neuen Gesetzes, und es gibt immer frisches oder Dosenobst dazu.

und zuhause waren wir bisher nur einmal bei so richtigem Fastfood (B bobs) und sonst bei Restaurants, die auch Pasta (so scheinen hier alle arten von nudeln zu heissen) haben, oder Subway, wos halt normale Sandwiches mit schinken und kaese gibt, die aber alle nich so fettig sind. oder es gibt mircowellen essen (reis mit chicken etc) wo es aber haefig auch salat dazugibt, oder gemuese (zum ersten mal kalten Blumenkohl mit Ranch - ner jogourtsosse gegessen, schmeckt ziemlich gut, obwohl ich warmen blumenkohl hasse). Auch kauft meine Gastmum meistens Aepfel (bin aber der einzige, der sie isst). Und zu trinken gibts immer Wasser oder Icetea in dosen , was ich abwechselnd trink, und auch in den "Restaurants" kann man problemlos Iced Tea (kalter schwarztee mit Eiswuerfel und Zucker, schmeckt lecker) oder Wasser (was ich und Justin fast immr machen) bestellen. also bisher hab ich noch nich zugenommen zumal auch der sportuntericht (vorher vergessen: wir ham early Bird PE was bedeutet, dass wir montags und Mittwochs von halb 7 bis 7:15 fruehsport haben) ziemlich anstrengend ist, hatte schon 2 mal Muskelkater davon).

so... jetzt aber genug, viele Gruesse an alle; wer Fragen hat, oder will, dass ich ueber was bestimmtes schreib, kann mir ne mail schreiben oder im Gaestebuch n eintrag hinterlassen.

Fabi
4.9.06 03:45


neue Pics

jetzt sind auch die Pics von den ersten beiden Wochen hochgeladen...
28.8.06 01:47


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung